Festival „Chanterelle”

Begegnungen mit der Musik „Chanterelle Festival”

ul. Kraszewskiego 2A/3

63-400 Ostrów Wielkopolski

Tel. 062 7 371 145

Tel./Fax. 062 7 356-326

www.chanterelle.pl

festival@chanterelle.pl

 

 

Begegnungen mit der Musik „Chanterelle Festival”

 

Das „Chanterelle Festiwal” besteht ununterbrochen seit dem Jahre 1993. Am Anfang war das ganze Festival nur der alten Musik gewidmet. 1997 wurde es erweitert um die Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart. Den Schwerpunkt stellt die Kammermusik dar. Die Begegnungen mit der Musik werden von den Jahreszeiten bestimmt. Die Sommer- und die Herbstedition des Festivals finden in Gołuchów statt. Traditionell wird das Festival Chanterelle in den Innenräumen der Konkathedrale in Ostrów Wielkopolski eröffnet. Weitere Konzerttage der Sommeredition verlaufen in der Szenerie des Schlosses der Fürsten Czartoryskis und diese der Herbstedition im Zentrum der Forstkultur in Gołuchów.

Die Frühlings- und Winterkonzerte dagegen werden im Palast der Lipskis in Lewków,  der Abteilung des Kaliszer Regionalmuseums veranstaltet.

Die Leiterin des Festivals ist Jadwiga Jankielewicz, die Animateurin der Musikkultur. Die Hauptziele ihrer Tätigkeit und die grundlegenden Funktionen des Festivals zugleich sind:

 

- die Vorstellung der Meisterstücke der klassischen Kammermusik und der gegenwärtigen Klassik,

- das Bilden der Bühne von jungen, hochtalentierten, polnischen Künstlern, die außergewöhnliche, künstlerische Kreationen darstellen,

- die Förderung innovatorischer Künstlerideen, die das Schaffen mit Nachahmung verbinden,

- das Wahrnehmen der Welt durch die gegenwärtige Kunst und den Grundsatz  „der Meister und der Schüler”

 

Jadwiga Jankielewicz – die Leiterin der Initiative sagt:

„Es ist nicht bloß ein Musikfestival in der gegenwärtigen Bedeutung. Seinen Charakter bestimmen die Liebe zur Musik und ein friedliches Miteinander der Kunst und Natur – es ist ein Klub der Menschen mit höherer Sensibilität, von daher fungiert seit 2001 die Bezeichnung

Begegnungen mit der Musik „Chanterelle Festival”, denn gegenseitige Begegnungen – der Musik mit Menschen, der Menschen mit der Musik und der Menschen miteinander – bilden seinen Kern.“