Dybul

Der Name dieses Platzes reicht in das 17. Jh. zurück. Eine Mühle, die dort damals am Teichufer stand, war Eigentum eines Dybuł. Die heutige Architektur entstand im 19. Jh. Im alten Pferdestall ist eine andere Museumsausstellung untergebracht – die Waldtechnik.